Weicher oder federnder Boden = Caravanboden injizieren

Bei vielen Caavans zeigen sich nach einer gewissen Zeit Unebenheiten im Boden. Der Boden fühlt sich dann stellenweise weich und federnd an. Grund dafür ist die Tatsache, dass sich die verschiedenen Schichten des Caravan- oder Wohnmobilbodens voneinander trennen.

Ein Caravanboden besteht nämlich aus drei Schichten:

– einer oberen Schicht;

– einer Isolationsschicht aus PUR oder EPS;

– einer unteren Schicht.

Diese Schichten sind miteinander verklebt. Wenn jedoch viel auf einer bestimmten Stelle gelaufen wird, kann die Isolierung so eingebeult werden, dass sich die Verklebung zwischen den Schichten auflöst. Dies kommt oft an der Seite vor, an der die Anrichte steht. Bei einer verspäteten Reparatur kann die obere oder untere Schicht reißen, was den Austausch des gesamten Bodens zufolge hat. Die Kosten für die Reparatur sind dann sehr hoch. Bei rechtzeitiger Meldung können wir von WellColl den Boden qualitativ sehr hochwertig und relativ günstig reparieren.

Injizieren des Bodens löst das Problem.Schwebender oder weicher Boden?

Boden injizieren
 Unsere Fachleute bei WellColl wenden eine Reparaturmethode an, bei der Epoxy-Schaum von der Unterseite in den Boden injiziert wird. Dies erledigen wir schrittweise wie folgt:
  • Auf der Unterseite des Caravans werden in die Bodenplatte Löcher bis an die obere Schicht gebohrt. Dies erfolgt bis zu 10 cm in den Teil des Bodens, der sich weich anfühlt;
  • Danach werden maßgeschneiderte Platten angefertigt, die punktgenau auf den Boden des Caravans passen. Diese Platten werden verstärkt, damit der Boden gleichmäßig angedrückt wird. In jedes Loch wird ein wasser- und schimmelbeständiger Epoxy Schaum eingesprüht. Dieser dehnt sich in den hohlen Räumen aus;
  • Nach dem Aushärten des Epoxy Schaums wird auf die Bodenplatte stellenweise eine neue wasserdichte Beschichtung aufgetragen.

Nach Anwendung dieser Reparaturmethode befindet sich der Boden wieder in einem völlig perfekten Zustand.

Reparaturkosten für federnden Caravanboden mit Epoxy-Schauminjektion

Der Reparaturpreis wird pro m2 berechnet. Warten Sie daher nicht zu lange mit der Reparatur, denn die weiche Stelle kann sich immer mehr vergrößern und die Reparatur dadurch immer mehr verteuern.

Bei der Bestimmung der Oberfläche wird um die zu reparierende Stelle 20 cm extra einbezogen. Dies sorgt nämlich für eine bessere Haftung mit den normalen Teilen des Bodens.

Die Kosten betragen € 260,- per m2 (inkl. MwSt.).

Für mehr Informationen über diese Reparaturtechnik können Sie Kontakt mit unserer Niederlassung in Kerkrade aufnehmen.